Kategorie: Making-of

Fotomontagen mit 3D-Modellierung (2) –
Einarbeitung in Blender

04.09.2020    

Mein erstes Ergebnis mit Blender gefällt mir nicht so gut.

Erster Versuch mit Blender

Das Ufo sieht noch recht schwerfällig aus. Es wirkt eher wie ein Hut und durchs All kann es offensichtlich auch noch nicht fliegen. Der Entwurf besteht nur aus einem Grundmodell ohne Oberflächenstruktur.

Das Ergebnis meiner Einarbeitung in Blender ist noch etwas dürftig. Dabei waren die ersten Schritte schon sehr aufwändig. Wo stehe ich mit meiner Einarbeitung in Blender? Was habe ich bisher gelernt und wie geht es weiter?

Weiterlesen…

Fotomontagen mit 3D-Modellierung (1) –
PS 3D, Cinema 4D, SketchUp oder Blender?

14.08.2020    

Das Bild mit dem Ufo gefällt mir nicht mehr. Die Form meiner Fliegenden Untertasse erinnert eher an einen Heißluftballon.

Ufo / 2019; Montage: L.Wiese; Fotos: ©bilanol – , ©Stefan Schurr – stock.adobe.com, L.Wiese

Das unbekannte Flugobjekt sollte wesentlich dynamischer wirken. Die Gelegenheiten zum Fotografieren eines Ufos sind jedoch leider sehr beschränkt. Was kann ich tun?

Ich hatte schon häufiger damit geliebäugelt, 3D-Modelle zu erstellen. Mehr als die Simulation von Schattenwürfen für meine Fotomontagen habe ich bisher aber nicht zustande gebracht. Jetzt ist also eine gute Gelegenheit, in das 3D-Design intensiver einzusteigen. Wird das aber nicht zu aufwändig? Finde ich eine geeignete Software? Sieht ein 3D-Objekt nicht zu künstlich aus und fügt sich damit nur sehr schlecht in ein Foto ein?

Weiterlesen…

Instagram für Fotografen (3) –
Meine Experimente für mehr Follower

22.05.2020    

Ich bin jetzt zwei Monate auf Instagram unterwegs. Einige der von mir geposteten Bilder sind Fotomontagen. Wenn ich in einem Kommentar feststelle, dass der Instagrammer meine Montage als ein authentisches Foto ansieht, gebe ich ihm in der Antwort einen sanften Hinweis auf die Bildbearbeitung. Einige Betrachter sind sehr erstaunt aber die meisten finden mein Vorgehen ok.

Montageelemente zum Bild "Formvollendete Statik"
Montageelemente zum Bild „Formvollendete Statik“

Um die Hintergründe zu erläutern, poste ich im November 2019 die Montage mit dem Vordach des Austria Center Vienna in einer Collage zusammen mit den einzelnen Fotos, die ich für das Bild verwendetet habe.

Das Feedback darauf ist etwas geringer als auf das zuvor gepostete Bild ohne die Montageelemente. Nach weiteren Posts, bei denen ich zeige wie die Montagen entstanden sind, stelle ich fest, dass meine Follower unterschiedliche Interessen haben. Die meisten interessieren sich nicht dafür, wie das Bild entstanden ist. Meine Follower sehen sich also gern Bildmontagen an, haben aber meist kein Interesse daran, selbst welche zu erstellen.

Weiterlesen…

Making-of der Parodie auf Nighthawks von E.Hopper (2)

20.03.2020    

Finde ich für meine Parodie von Nighthawks geeignete Porträts im Adobe Stock? Zunächst suche ich nach einer Dame, die ich an den noch leeren Tresen setzen kann. Zwillingsschwestern werde ich nicht finden. Um den Anpassungsaufwand möglichst gering zu halten, wäre aber eine gewisse Ähnlichkeit nicht schlecht.

Dame in Frontansicht; ©popovatetiana - stock.adobe.com
Dame in Frontansicht; ©popovatetiana – stock.adobe.com

Ich entscheide mich für eine Blondine in einer ähnlichen Haltung. Farbanpassungen sind in Photoshop meist kein Problem.

Weiterlesen…

Making-of der Parodie auf Nighthawks von E.Hopper (1)

28.02.2020    

Ich darf meine aufwändige Rekonstruktion von Nighthawks aus urheberrechtlichen Gründen nicht zeigen. Doch wie so häufig ergibt sich zufällig eine Lösung. Das Thema des DOCMA Awards 2019 bringt mich auf eine Idee. Wie wäre es, wenn ich im Sinne eines „Remix Culture“ mein Bild zu einer Parodie weiterentwickle?

Haarfarbe per Express / 2019
Haarfarbe per Express / 2019

Eine deutlich erkennbare Parodie ist ein neues Werk und dieses kann man nicht mit dem Original verwechseln. Sie darf ohne den Genehmigungszirkus veröffentlicht werden.

Weiterlesen…

Making-of einer Fotomontage:
Pinguin auf Weltreise durchquert eine Wüste (2)

27.02.2019    

Im letzten Beitrag hatte ich beschrieben, wie ich meine Vorstellungen vom Bild skizzierte und im Adobe-Stock zwei passende Fotos aussuchte.

Ich füge die Previews mit Photoshop zusammen und setze Fußspuren in den Sand. Als Entwurf passt das Ergebnis einigermaßen.

Entwurf; Montage: L.Wiese; Fotos: ©mophoto -, ©seafarer81 - stock.adobe.com
Entwurf; Montage: L.Wiese
Fotos: ©mophoto -, ©seafarer81 – stock.adobe.com

Also lade ich die Stockfotos in voller Auflösung herunter. In Lightroom entwickle ich die Teile der Fotos, die für die Montage wichtig sind. Bei dem Bild mit den Pinguinen konzentriere ich mich nur auf das Model, weil die Umgebung ja in dem Zielbild nicht erscheint. Die dunklen Teile der Erde können ruhig „absaufen“ und die hellen Bereiche im Wasser dürfen „ausfressen“. Als ich mit den Fotomontagen begann, tat mir das am Anfang immer etwas weh, aber die Teile sind halt nicht relevant.

Weiterlesen…

Making-of einer Fotomontage:
Pinguin auf Weltreise durchquert eine Wüste (1)

04.02.2019    

Pinguine sind super. In ihrem vornehmen Frack begeistern sie mich immer wieder im Zoo und in Filmen. Ihre Bewegungen erinnern mich an Menschen, die etwas zu tief ins Glas geschaut haben, sich nichts anmerken lassen wollen und versuchen besonders würdevoll zu gehen.

Ich könnte mir vorstellen, dass es einen neugierigen Pinguin gibt, der gerne wissen möchte, ob das Eis am Nordpol besser als in seiner Antarktis-Heimat ist. Also macht er sich auf den Weg. Seine Weltreise führt ihn vom Atlantik her direkt in die Namib, eine Wüste in Namibia und Angola, die bis zum Meer reicht.

Pinguin in Namibia; Montage: L.Wiese;Fotos: ©mophoto -, ©seafarer81 - stock.adobe.com; L.Wiese

Pinguin in Namibia; Montage: L.Wiese;
Fotos: ©mophoto -, ©seafarer81 – stock.adobe.com; L.Wiese

Wie bei fast allen Fotomontagen hatte ich auch bei diesem Bild mit unerwarteten Problemen zu kämpfen.

Weiterlesen…