Fotomontagen mit 3D-Modellierung (4) –
Abstimmung der Perspektive zwischen 3D-Objekt und 2D-Bild

16.10.2020    

Endlich kann ich das Ufo im 3D-Raum beliebig drehen, schwenken und verschieben.

Ufo aus unterschiedlichen Sichten
Ufo aus unterschiedlichen Sichten

Bei meinen Montagen von 2D-Fotos habe ich sehr häufig das Problem, dass die Perspektiven der Montageobjekte nicht zueinander passen. Es kostet dann immer sehr viel Zeit, die Motive zeichnerisch anzugleichen.

Das bleibt mir beim 3D-Ufo erspart. Ich muss das Ufo nur richtig im 3D-Raum platzieren und aus dieser Sicht für das 2D-Bild rendern, also sozusagen mit der Kamera von Blender fotografieren. Sind das nicht tolle Aussichten?

Aber dann komme ich wieder ins Grübeln. Was ist die richtige Perspektive und welche Größe hat das Ufo im 2D-Bild?

Weiterlesen…

Fotomontagen mit 3D-Modellierung (3) –
Modellierung eines Ufos

25.09.2020    

In meinem ersten 3D-Projekt nehme einen neuen Anlauf, ein Ufo in 3D zu modellieren.

Skizze als Vorlage für 3D-Modell
Skizze als Vorlage für 3D-Modell

Bei meiner Einarbeitung in Blender stellte ich fest, dass ich mit den vielen Detailschritten der Modellierung häufig den Blick für das Ganze verloren hatte. Das fertige Objekt sah dann gar nicht so aus, wie ich es mir eigentlich vorgestellt hatte. Das soll mir bei meinem neuen Versuch nicht mehr passieren. Ich werde eine Skizze als Vorlage in Blender einbringen.

Wird das funktionieren? Bin ich überhaupt schon so weit, dass ich ein Ufo in passender Form und Oberfläche modellieren kann?

Weiterlesen…

Fotomontagen mit 3D-Modellierung (2) –
Einarbeitung in Blender

04.09.2020    

Mein erstes Ergebnis mit Blender gefällt mir nicht so gut.

Erster Versuch mit Blender
Erster Versuch mit Blender

Das Ufo sieht noch recht schwerfällig aus. Es wirkt eher wie ein Hut und durchs All kann es offensichtlich auch noch nicht fliegen. Der Entwurf besteht nur aus einem Grundmodell ohne Oberflächenstruktur.

Das Ergebnis meiner Einarbeitung in Blender ist noch etwas dürftig. Dabei waren die ersten Schritte schon sehr aufwändig. Wo stehe ich mit meiner Einarbeitung in Blender? Was habe ich bisher gelernt und wie geht es weiter?

Weiterlesen…

Fotomontagen mit 3D-Modellierung (1) –
PS 3D, Cinema 4D, SketchUp oder Blender?

14.08.2020    

Das Bild mit dem Ufo gefällt mir nicht mehr. Die Form meiner Fliegenden Untertasse erinnert eher an einen Heißluftballon.

Ufo / 2019; Montage: L.Wiese; Fotos: ©bilanol - , ©Stefan Schurr - stock.adobe.com, L.Wiese
Ufo / 2019; Montage: L.Wiese; Fotos: ©bilanol – , ©Stefan Schurr – stock.adobe.com, L.Wiese

Das unbekannte Flugobjekt sollte wesentlich dynamischer wirken. Die Gelegenheiten zum Fotografieren eines Ufos sind jedoch leider sehr beschränkt. Was kann ich tun?

Ich hatte schon häufiger damit geliebäugelt, 3D-Modelle zu erstellen. Mehr als die Simulation von Schattenwürfen für meine Fotomontagen habe ich bisher aber nicht zustande gebracht. Jetzt ist also eine gute Gelegenheit, in das 3D-Design intensiver einzusteigen. Wird das aber nicht zu aufwändig? Finde ich eine geeignete Software? Sieht ein 3D-Objekt nicht zu künstlich aus und fügt sich damit nur sehr schlecht in ein Foto ein?

Weiterlesen…

Instagram für Fotografen (6) – Fazit meines Erfahrungsberichts

24.07.2020    

Haben sich meine Erwartungen in Instagram erfüllt? Ich wollte mich gern mit den Betrachtern meiner Bilder austauschen. Die Zahl der Likes ist ganz passabel. Viele Kommentare sind sehr oberflächlich und stammen wahrscheinlich zum Teil von Bots, also Programmen, die automatisch Kommentare abgeben. Einige Feedbacks sind aber sehr hilfreich. Ich lerne, welche Effekte bei Bildern in Farbe und Schwarzweiß wirken.

Wolkenkratzer #2 / 2010
Wolkenkratzer #2 / 2010
Weiterlesen…

Instagram für Fotografen (5) –
Wertvolles Feedback zu meinen Fotomontagen

03.07.2020     2 Kommentare

Bei meinem Selbstversuch mit Instagram stelle ich fest, dass ich einiges aus dem Feedback meiner Follower lernen kann. Sehr beliebt sind einfache kurze Fragestellungen. Ich bin häufig unsicher, ob die Farbfassung eines Bildes oder die Schwarzweiß-Variante besser ist. In Instagram kann man in einem Post mehrere Bilder platzieren. Mit diesem Feature stelle ich meine Farb- und Schwarzweißbilder einander gegenüber und frage, welche Fassung besser gefällt. Das funktioniert sehr gut. Ich erhalte viele Antworten, manchmal sogar mit schlüssigen Begründungen.

Das Bild mit der Dame, die auf einem roten Teppich träumt, findet sowohl in Schwarzweiß als auch in Farbe eine passende Begründung.

Glamour #1 / 2018; Montage: L.Wiese; Fotos: ©elmirex2009 -, ©xy - stock.adobe.com
Glamour #1 / 2018; Montage: L.Wiese;
Fotos: ©elmirex2009 -, ©xy – stock.adobe.com

 „BW finde ich besser, regt die Fantasie an. Das farbige Foto ist mir einfach zu krass. LG und einen schönen Abend 🙋“

Weiterlesen…

Instagram für Fotografen (4) – Die beliebtesten Motive

12.06.2020    

Nach zwei Jahren gefällt mir die Zahl meiner Follower ganz gut, aber ich möchte jetzt etwas mehr über ihre Motivation wissen. Welche Inhalte der fast 400 Bilder sind beliebt und was kommt nicht so gut an? Ganz grob kann ich mir das schon vorstellen. Aber mit meinem naturwissenschaftlichen Hintergrund will ich das jetzt etwas genauer wissen. Ich baue ein Diagramm mit den maximalen Likes und Kommentaren zu den verschiedenen Motivkategorien.

Likes und Kommentare
Likes und Kommentare

Die Follower geben den surrealen Darstellungen, den Tieren und den Architekturbildern die meisten Likes und Kommentare. Damit bestätigt sich die allgemeine Erfahrung zur Beliebtheit von Bildern in Instagram nur zum Teil. Ich bin ja sowieso nur in einer kleinen Nische unterwegs.

Weiterlesen…