Kategorie: Bildbearbeitung

Making-of der Parodie auf Nighthawks von E.Hopper (2)

20.03.2020    

Finde ich für meine Parodie von Nighthawks geeignete Porträts im Adobe Stock? Zunächst suche ich nach einer Dame, die ich an den noch leeren Tresen setzen kann. Zwillingsschwestern werde ich nicht finden. Um den Anpassungsaufwand möglichst gering zu halten, wäre aber eine gewisse Ähnichkeit nicht schlecht.

Dame in Frontansicht; ©popovatetiana - stock.adobe.com
Dame in Frontansicht; ©popovatetiana – stock.adobe.com

Ich entscheide mich für eine Blondine in einer ähnlichen Haltung. Farbanpassungen sind in Photoshop meist kein Problem.

Weiterlesen…

Making-of der Parodie auf Nighthawks von E.Hopper (1)

28.02.2020    

Ich darf meine aufwändige Rekonstruktion von Nighthawks aus urheberrechtlichen Gründen nicht zeigen. Doch wie so häufig ergibt sich zufällig eine Lösung. Das Thema des DOCMA Awards 2019 bringt mich auf eine Idee. Wie wäre es, wenn ich im Sinne eines „Remix Culture“ mein Bild zu einer Parodie weiterentwickle?

Haarfarbe per Express / 2019
Haarfarbe per Express / 2019

Eine deutlich erkennbare Parodie ist ein neues Werk und dieses kann man nicht mit dem Original verwechseln. Sie darf ohne den Genehmigungszirkus veröffentlicht werden.

Weiterlesen…

Urheberrecht zum Gemälde Nighthawks von E. Hopper

07.02.2020    

Der englische Wikipedia-Artikel zum Gemälde Nighthawks zeigt ein Foto des Bildes (zum englischen Wikipedia-Artikel). Im deutschen Wikipedia findet man jedoch nur einen Link auf das Bild im englischen Artikel (zum deutschen Wikipedia-Artikel).

Anfrage beim Art Institute of Chicago
Anfrage beim Art Institute of Chicago

Warum ist das so? Wikipedia darf Nighthawks in Deutschland nicht ohne urheberrechtliche Genehmigung zeigen. Für meine Rekonstruktion des Bildes benötige ich ebenfalls die Zustimmung des Rechteinhabers.

Weiterlesen…

DOCMA Award 2019 (3) – Nighthawks von E. Hopper

14.01.2020    

Nighthawks ist mein Lieblingsbild von E. Hopper. Beim DOCMA Award 2019 habe ich mich mit einer Parodie auf das Gemälde beteiligt. Das Bild landet nicht auf den ersten Plätzen, wird aber in der Ausstellung gezeigt.

Nighthawks-Parodie in der Ausstellung

Warum habe ich mich gerade mit diesem Gemälde beschäftigt? Wie ist die Montage entstanden?

Weiterlesen…

DOCMA Award 2019 (2) –
Making-of des Katzen-Yin-Yang

27.12.2019    

Im Mai 2015 fotografierte ich auf Sardinien zwei Katzen, die anscheinend von einer Darstellung des Yin und Yang angeregt worden waren. Da die Qualität des Fotos sehr bescheiden ist, kann ich es nicht für eine Weiterentwicklung verwenden. Also muss ein neues Foto her.

Mittagsschlaf
Mittagsschlaf

Mir stehen jedoch keine geeignete Katzen-Models zur Verfügung.

Weiterlesen…

DOCMA Award 2019 (1) –
Ausstellung im Museum für Kommunikation

06.12.2019    

DOCMA Award 2019: Platz 3, Adobe Stock Sonderpreis
DOCMA Award 2019: Platz 3, Adobe Stock Sonderpreis

„Hallo Herr Wiese, Sie haben beim diesjährigen DOCMA Award mit Ihren Bildern teilgenommen. Heute habe ich eine gute Nachricht für Sie, Ihr „Yin und Yang“ gehört zu den Gewinnern!
Herzlichen Glückwunsch! Sie haben es unter die ersten drei Plätze in der Kategorie „Adobe Stock Zusatzpreis“ geschafft.“

Das ist doch mal was. Eine E-Mail, die aus dem täglichen Müll im Posteingang positiv heraussticht. Christian Thieme informiert mich mit docmatischen Grüßen über meinen Gewinn.

Nach der ersten Freude über meinen Erfolg, frage ich mich, warum die Jury sich wohl gerade für dieses Bild entschieden hat. Was war noch das Motto des Wettbewerbs und mit welchen Bildern habe ich eigentlich teilgenommen?

Weiterlesen…

Fine Art Print macht Kunst geschwind (4) –
Meine sehr persönliche Meinung

18.10.2019    

„Jetzt habe ich es geschafft. Ich werde als Künstler angesprochen.“ So beginnt mein Beitrag mit dem Titel „Amateurfotografen sind keine Künstler“ ( zum Beitrag ).

Fotografen-Falle #4
Fotografen-Falle #4

In dem Beitrag setze ich fort mit den Worten: „Der Kurator einer Galerie bietet mir an, mein Bild „Fotografen-Falle #4“ auszustellen. Er rechnet mir vor, dass ich damit bis zu 2.000 € einnehmen kann.“ Ich komme aber in dem Beitrag zu dem Schluss, dass Amateurfotografen keine Künstler sein können.

Jetzt begegnet mir das Thema in ähnlicher Form beim Ausdruck von Fotos wieder. In den letzten Beiträgen habe ich versucht, die Entscheidung für Fine Art Papier oder Fotopapier fachlich neutral zu begründen. Es kommt halt auf das Ziel des Fotografen an. Aber gibt es für einen Amateurfotografen nachvollziehbare Gründe sein Bild durch den Ausdruck zu einem Kunstwerk aufzumöbeln? Aus meiner ganz persönlichen Sicht finde ich das ausgesprochen albern.

Weiterlesen…