Making-of einer Fotomontage –
Stock-Bilder in freien Fotoprojekten nutzen (1)

22.11.2018    

Beide schauen einander tief in die Augen. Die Szene strahlt Harmonie aus. Das junge Mädchen und der Papagei scheinen einander zu vertrauen. Papageien gelten als sehr intelligent und den Menschen nahestehend. Vielleicht wirken die beiden deswegen so einträchtig.

Gedankenaustausch mit Papagei<br />Fotos: ©Christian Maurer -, ©Robert Kneschke - stock.adobe.com; L.Wiese<br />Montage: L.Wiese

Gedankenaustausch mit Papagei
Fotos: ©Christian Maurer -, ©Robert Kneschke – stock.adobe.com; L.Wiese
Montage: L.Wiese

Ich wollte immer schon ein Bild machen, das all dies ausdrückt. Im Zoo hatte ich bereits Papageien im Profil fotografiert. Aber die dazu passende junge Frau fehlte. Leider bin ich kein Porträtfotograf. Aber mit Stock-Bildern müsste mir das doch eigentlich gelingen.

So einfach war es jedoch nicht. Ich berichte in diesem Making-of, was gut lief aber auch über die unerwarteten Schwierigkeiten.

Als erstes skizziere ich die Szene grob und prüfe meine Papageienfotos. Leider hatte ich im Zoo nur sehr farblose Exemplare erwischt. Also recherchiere ich zunächst im Adobe-Stock nach farbenfrohen Papageien im Profil. Die Suche ist wieder mal aufwändiger als gedacht. Die meisten Tiere sehen den Fotografen an oder sind im Halbprofil abgebildet. Der Kopf ist zu klein, das Licht zu hart …

Papagei im Profil©Christian Maurer - stock.adobe.com

Papagei im Profil
©Christian Maurer – stock.adobe.com

Auch hier bewährt sich wieder die Suche mit einem Bild. Ich gebe ein einigermaßen passendes Foto in die Suchfunktion ein und Adobe-Stock liefert mir Vögel in ähnlicher Struktur und gleichartigen Farben. Ein Exemplar in knalligem Rot, mit offenen Augen und leicht geöffnetem Schnabel passt gut.

Junge Frau mit roten Haaren©Robert Kneschke - stock.adobe.com

Junge Frau mit roten Haaren
©Robert Kneschke – stock.adobe.com

Mein Suchauftrag für die junge Frau ist sehr konkret: Kopf im Profil, freundlicher Gesichtsausdruck, natürliches Aussehen, zum Papagei passende rote Haare und evtl. Kleidung. Es gibt wesentlich mehr Frauen als Papageien im Stock. Trotzdem muss ich wesentlich länger nach einer passenden Frau suchen. Ist es in der Fotografie fast so wie im richtigen Leben?

Ich finde eine Unmenge von Frauen, die zu stark angemalt sind und eine vermeintlich werbewirksame Mimik präsentieren. Stock-Anbieter zielen halt primär auf Kundenkreise, die mit den gestylten Bildern ihr Business fördern wollen. Aber schließlich finde ich doch die ideale Partnerin für den Papagei. Auch in diesem Fall hat mir die Suche mit einem Bild als Vorlage am meisten geholfen.

Ich will auch noch Rohmaterial zur Montage beisteuern. In meinem Portfolio gibt es viele Fotos, die als Hintergründe geeignet sind. Für diesen Zweck fotografiere ich häufig Wolken, Wasser und einfache Strukturen, z. B. Wände oder Asphaltstraßen. Ich stelle mir einen Hintergrund vor, der die Gesprächspartner besonders gut wirken lässt. Unauffällig soll er sein, nicht vom Motiv ablenken und farblich komplementär, um den Vordergrund zu betonen. Ich finde ein Foto mit Meer und wolkenfreiem Himmel vor Sardinien, das ich morgens im Dunst gemacht habe.

Meer vor Sardinien

Meer vor Sardinien

Im nächsten Beitrag beschreibe ich, wie ich die ausgewählten Fotos zum neuen Bild zusammenfüge. Im Entwurf stelle ich leider fest, dass die Montage mal wieder aufwändiger wird als ich gedacht hatte.

Beitrag kommentieren