Archiv: November 2016

Fotobilder am Computer inszenieren

30.11.2016    

Adlerlogis #1 / 2008

Adlerlogis #1 / 2008

Man kann Bilder mit den unterschiedlichsten Methoden inszenieren. Meist arrangiert der Fotograf das Motiv, um eine bestimmte Bildaussage zu erreichen. Mit Kamera und Beleuchtung setzt er das Foto entsprechend in Szene. Auch bei der Präsentation des fertigen Fotos hat man viele Möglichkeiten, den Betrachter gezielt anzusprechen.

Das war sehr schön auf der Ausstellung „Inszeniert! – Spektakel und Rollenspiel in der Gegenwartskunst“ zu sehen, von der ich im letzten Blog-Beitrag berichtete. Als ich die Kunsthalle verließ, fragte ich mich selbst, wie das eigentlich bei meinen Bildern funktioniert. Ich inszeniere vorwiegend mit den mächtigen Mitteln der digitalen Bildbearbeitung.

Beim Bild Adlerlogie #1 habe ich aus meiner Sicht relativ wenig korrigiert. Wie sah das Original aus? Was habe ich verändert und warum? In zwei weiteren Beispielen möchte ich Bilder mit stärkeren Bearbeitungen zeigen.

Weiterlesen…

Inszenierte Fotografie

16.11.2016    

Als ich den Titel der Ausstellung „Inszeniert! – Spektakel und Rollenspiel in der Gegenwartskunst“ das erste Mal hörte, interessierte ich mich nicht weiter dafür. Die Ankündigung der Kunsthalle München klang nach Theater. Von Gérard Pleynet, meinem ehemaligen Dozenten eines Fotokurses, erhielt ich dann aber zwei Wochen vor Ende der Ausstellung den Hinweis, dass auch Bilder bekannter zeitgenössischer Fotografen gezeigt werden. Nan Goldin, Andreas Gursky, Cindy Sherman und Jeff Wall wollte ich sehen. Letzte Woche besuchte ich die Ausstellung.

Im Vorraum der Ausstellung

Im Vorraum der Ausstellung

Die Schau hat mir letztlich sehr gefallen, aber in ganz andere Weise, als ich es erwartet hatte. Von den großen Namen der Fotografie beeindruckten mich bisher meist die Bilder von Andreas Gursky und Cindy Sherman. Diesmal gefiel mir jedoch ein Künstler ganz besonders, von dem ich vorher noch nicht gehört hatte.

Weiterlesen…

Making-of: Vom Foto zum Fotobild (2)

02.11.2016    

Im letzten Blog-Beitrag hatte ich begonnen, die Montage des Bildes „Im Lauf der Zeit“ zu beschreiben. Der Entwurf ist nunmehr skizziert und vier Montagefotos liegen bereit. Nach dem herbstlichen Baum musste ich etwas suchen. Da ich alle Fotos nach dem Speichern auf dem PC mit Stichwörtern versehe, fand ich recht bald einige geeignete Exemplare. Ich wählte einen Baum mit einem dicken Stamm und einer mächtigen Krone. So könnte auch der Hohlbaum einmal ausgesehen haben. Fotografiert habe ich ihn – natürlich auch auf einer Radtour – in der Nähe von Ebersberg.

Foto 5: Baum für den Hintergrund

Foto 5: Baum für den Hintergrund

Jetzt fehlt nur noch das Gras im Vordergrund.

Weiterlesen…